Schlagwörter

, , , , , ,

MUFE1

Ich hab mir da mal was gegönnt! So viel habe ich noch nie auf einen Schlag für Make Up ausgegeben. Es war mir schon etwas unangenehm, immerhin sind fast 100€ dafür drauf gegangen. Aber dafür erwarte ich jetzt auch viel!

Urban Decay Primer Portion – 18€
MAKE UP FOR EVER HD Invisible Cover Foundation (115 Ivory) 41,20€
MAKE UP FOR EVER HD High Definition Primer 34,90€

MUFE2

Das kleine Tiegelchen gab es dann noch gratis dazu, enthalten sind 1gr Skinfinish Puder.

Ich habe mir vorher überlegt, ob ich die Produkte von Snashbox testen wollte oder doch eher von MAKE UP FOR EVER. Letzteres war dann auch meine Wahl wie ihr sehen könnt. Ich war ganz gespannt, meine Ansprüche waren hoch. Leider wurde ich etwas enttäuscht – oder meine Ansprüche waren ZU hoch….

MAKE UP FOR EVER HD High Definition Primer
Meine Haut ist nicht grade die „makelloseste“. Umso interessanter sind für mich die Primer, die sich wie Gel in die Fältchen setzen und sie verblassen oder gar verschwinden lassen. Dieser Primer ist eher wie eine Feuchtigkeitscreme: flüssig, nicht komplett durchsichtig, sondern weiss. Bereits beim Auftragen merke ich aber schon, wie meine Haut ganz leicht weich gezeichnet wird. Grade im Bereich der Stirn fällt es mir besonders auf. Weiterer Pluspunkt: Der Geruch! Ich kann ihn kaum beschreiben aber es duftet herrlich nach …. tja…. Frühling? Jedenfalls sehr dezent und nicht penetrant. Ich mag es sehr.
Natürlich kann man von diesem Primer keine glatt gezogene Haut erwarten. Die Fältchen werden nur weniger, verschwinden tun sie nicht.

MAKE UP FOR EVER HD Invisible Cover Foundation
Auf der Verpackung steht geschrieben, dass man die Forundation mit einem Schwämmchen auftragen sollte: gelesen, getan. Leider muss ich sagen, dass das Ergebnis mich jetzt nicht vom Hocker gehauen hat. Die Farbe passt für diese Jahreszeit super, die Deckkraft ist mittelmäßig, man fühlt sich nicht wie zugekleistert an, doch das alles bekommen meine (heiß, innig, wahnsinnig tolle…..) geliebte Catrice-Foundation auch hin.
„Gut“, dachte ich „du hast doch noch das Skinfinish Puder, vielleicht bewirkt das ja noch wunder“. Leider auch nicht. Es betont eher noch trockene Stellen. Obwohl ich wirklich nur super wenig davon benutzt habe.

Allgemein stelle ich mir so kein Make Up vor, grade wenn es mit „HD“ betitelt wird. Jedoch werde ich es weiterhin auf Herz und Nieren testen. Es reizt mich ja schon…

Urban Decay Primer Portion
Das Beste kommt zum Schluss! Ja, über diese Base hat man ja schon so viel gehört und gelesen.  Jedoch dachte ich immer „Ne Eyeshadow Base für 18€!? Spinnt ihr!!?“ Ja, jetzt spinne ich wohl auch noch. Ich habe viele Base-Produkte ausprobiert. Angefangen über Manhattan, Zoeva, NYX …. und stehengeblieben bin ich bei der Zweckentfremdung von den MAC Paint Pots (Painterly), denn der hielt bei mir wenigstens wirklich was aus als Base.
Und jetzt gesellt sich UDDP dazu. Einen kleinen Klecks aus der Tube entnommen, aufgetragen und kurz einzehen lassen. Bereits bei dem ersten Pinselschwung merkte ich, dass man auf dieser Base ganz anders arbeitet. Es rutscht nichts hin und her, alles bleibt da wo es sein soll. Es war anfangs schon gewöhnungsbedürftig. Hab aber heute auch nur ein 5min-AMU geschminkt.

Bisher hält schlägt es sich wacker.
Mal schauen, wie das heute Abend aussieht.

Hier noch ein paar Fotos vom AMU und der Foundation (inkl. Primer und Puder)

AMU

Benutzte Produkte:
MAC Shroom – bewegliches Lid
MAC Embark – Lidfalte großzügig
PonyHütchen – Pigment Lidfalte

MUFE3

Wie ihr sehen könnt, setzt sich mein Rouge und Konturpuder ganz schlimm ab. Beim Auftragen war dies nicht der Fall, ich habe es wirklich gut verblendet. Ob die Foundation schuld daran ist?

Von welchem Produkt habt ihr mehr erwartet als letztendlich festgestellt? Und mit welchen Produkten musstet ihr erst warm werden?