Schlagwörter

, , , , , , , , , , , , , , , ,

Hallo liebe Leserinnen,

da auch mich Shades of Grey sehr in den Bann gezogen hat, möchte ich euch heute eine ausführliche Rezension darüber geben!

Verlag: Goldmann

Originaltitel: Fifty Shades of Grey

Erscheinungsdatum: 30.06.2012

ISBN: 978-3442478958

Seiten: 602 Seiten

Preis: 12,99€

Quelle: epochtimes.de

Quelle: epochtimes.de

Handlung:

Sie ist 21, Literaturstudentin und in der Liebe nicht allzu erfahren. Doch dann lernt Ana Steele den reichen und ebenso unverschämt selbstbewussten wie attraktiven Unternehmer Christian Grey bei einem Interview für ihre Uni-Zeitung kennen. Und möchte ihn eigentlich schnellstmöglich wieder vergessen, denn die Begegnung mit ihm hat sie zutiefst verwirrt. So sehr sie sich aber darum bemüht: Sie kommt von ihm nicht los. Christian führt Ana ein in eine dunkle, gefährliche Welt der Liebe – in eine Welt, vor der sie zurückschreckt und die sie doch mit unwiderstehlicher Kraft anzieht …

Buchgestaltung:

Das Cover finde ich sehr ansprechend. Allerdings finde ich das Amerikanische Cover viel schöner, da es meiner Meinung nach mehr das Buch wiederspiegelt. Aber durch die unterschiedliche Struktur mag ich es sehr gerne.

Schreibstil:

Der Schreibstil ist von E.L James sehr einfach gehalten worden, was begünstigt das man das Buc recht zügig lesen kann. Es ist also kein schwerer Schinken sondern es lässt sich so von der Seele lesen.
Was mich aber störte, waren die ständigen wiederholungen die einem nach der Zeit doch ziemlich auf die Nerven gingen. Irgendwann wusste man wie toll Christian’s Augen sind oder wie toll Ana’s Haare waren.

Ana und Christian:

Zwar ist das Buch sehr einfach geschrieben doch die Charaktere sind toll ausgearbeitet und alles ist eigentlich ganz gut durchdacht!

Ana ist der Mittelpunkt des Buches. Sie ist schüchtern, zurückhaltend und unerfahren! Desweiteren war sie immer ein bisschen durcheinander und als sie Christian kennenlernte fasziniert von ihm aber auch gleichzeitig ein bisschen erschrocken! Das machte sie für mich sehr sympathisch und im Buch authentisch.

Christian ist DER Mann!! Ein Erfolgreicher und Millionenschwerer Geschäftsmann mit einem dunklen Geheimnis! Er wird ungemein sexy beschrieben und seine dominante Art machte vielen Frauen beim lesen wahrscheinlich viel Freude. Auch mich sprach es sehr an!

Hinter seiner doch sehr dominanten Seite steckt aber ein anderer Christian! Dies erfährt man weiter im Buch deshalb möchte ich hier nicht so sehr darauf eingehen!

Meine Meinung:

Erst war ich ein bisschen skeptisch aber dann konnte ich mich dem Hype auch nicht mehr entziehen und kaufte mir das Buch endlich! Ich fing an zulesen und wollte gar nicht mehr aufhören. Ich lese ja schon gerne, aber das ich das Buch innerhalb von 3 Tagen zuende las hatte etwas zu bedeuten!

Bevor ich es schlussendlich kaufte las ich viel Kritik über das Buch und überlegte ob es auch wirklich das richtige für mich sei, da es halt nur oder viel um Sex gehen würde. Dabei meinte man keinen normalen Sex. Christian sagt selber in dem Buch „Ich liebe nicht, ich ficke!“ ….Ja was sollte ich denn da noch anderes zu sagen? Ich liess mich überzeugen und fing an.

Das Buch baute langsam auf. Man brauchte allerdings keine 200 Seiten bis man endlich zur eigentlichen Story des Buches kam. Ziemlich schnell lernte man Ana mit all ihrem Problemchen kennen! Danach ging es recht zügig bis sie Christian kennenlernte und alles nahm seinen lauf!

Man merkte das Buch über das Christian und Ana irgendwie zusammenpassten, von den Interessen her nicht aber es lag irgendwie etwas magisches in der Luft was einfach begeistert hat!

Ein tolles Buch mit allerdings ein paar Schwächen! Zu diesen gehören auf jeden Fall die ständigen wiederholungen die einem irgendwann auf die Nerven gehen. Recht einfallslos an machen Stellen. Aber man darf von dem Buch wirklich kein Meisterwerk verlangen auch wenn es in den Medien so angekündigt worden ist.

In jedem Fall ein sehr gelungens Buch was mich begeistert hat!

Eure AinShino