Schlagwörter

, , , , , , , , , ,

Hallo liebe LeserInnen,

die Star-Duft Reihe wurde erfolgreich um ein weiteren Duft reicher. Lady Gaga reihte sich vor einiger Zeit mit ihrem Duft „Fame“ in die Reihen wie auch Heidi Klum, Christina Aguilera oder Katy Perry ein.

Ich habe mir den Duft angeschaut und möchte euch heute gerne ein bisschen darüber berichten.

Lady Gaga Fame – das neue Eau de Parfum. Als erster Duft seiner Art schließt 
Lady Gaga Fame die Flüssigkeit wie einen Kokon ein, um ein sinnliches, 
schwarzes Eau de Parfum zu enthüllen. Schwarz wie die Seele des Ruhms, 
aber unsichtbar, sobald es die Luft berührt.
Mein erster Eindruck: Von Lady Gaga erwartet man etwas außergewöhnliches und das hat man mit diesem Parfüum defintiv. Es wurde eine neue Technologie für die Flüssigkeit verwendet. Im Flakon tiefschwarz wird es beim aufsprühen auf die Haut Transparent. Sowas habe ich bisher bei keinem Parfüm erlebt.
Der Flakon ist sehr passen für Lady Gaga – mystisch und dunkel!
Der Flakon erinnert mich an ein Ei, das von einder Drachenklaue festgehalten wird. Eine sehr coole Idee wie ich finde. Was meint ihr?
Preise:
  • 30ml EdP für ca. 29,95€
  • 50ml EdP für ca. 39,95€
  • 100ml EdP für ca. 69,90€


Offizielle Duftkomposition:

„Der Duft baut auf drei Hauptakkorden auf: dunkel, sinnlich und hell. Der dunkle Akkord wurde von Belladonna inspiriert. Das tödliche Nachtschattengewächs ist seit dem 18. Jahrhundert eine begehrte Essenz der ewigen Schönheiten. Aus dieser dunklen Note entwickelt der Duft einen sinnlichen Akkord voller Opulenz, eine Mischung aus tropfendem Honig, Safran und Aprikosennektar. Zuletzt schreit der helle Akkord nach Herrlichkeit. Die satte blumige Note der zerstoßenen Tiger-Orchidee und Arabischen Jasmin verkörpern zeitlose Schönheit. Die Akkorde bilden gemeinsam einen Duft aus floralen und fruchtigen Elementen wobei Belladonna als Star auftritt und dem Duft so die unverwechselbare LADY GAGA FAME Unterschrift verpasst“

Meine Meinung:

Dadurch das es bei diesem Duft keine Herz-, Kopf- oder Basisnote gibt riecht es immer ein bisschen unterschiedlich. Mir gefällt es sehr gut. Ich würde sagen es ist in perfekter Duft für Herbst und Winter, da er, wie ich finde doch etwas „schwerer“ ist. Auch die Variante Black-to-Clear gefällt mir sehr gut. Sowas gab es bisher bei noch keinem anderen Parfüm. Wenn ich es noch öfters Trage, wird es mein derzeitiges Lieblingsparfüm „Alien“ doch irgendwann ablösen. Und wenn das passiert dann muss es schon ein guter und aussergewöhnlicher Duft sein.

Kennt ihr „Fame“ schon? Was ist euer Lieblingsparfüm?

Eure AinShino