Schlagwörter

, , , , , , , ,

Klappentext!

David Hunter war der beste forensiche Antrophologe Englands, bis ein tragischer Unfall sein Leben für immer veränderte. Aber der Tod lässt David einfach keinen Frieden…

Das Buch bekommt ihr bei Amazon und kostet als Taschenbuch 9,99€

Simon Beckett, Die Chemie des Todes, Buchrezension, Buchreview, Thriller, Dr-Hunter, David Hunter

Worum gehts?

David Hunter war einst Englands berühmtester Rechtsmediziner. Nach dem Unfalltod seiner Frau und der gemeinsamen Tochter hat er London den Rücken gekehrt und sich in Manham, einem kleinen Dorf in der Grafschaft Devon, als einfacher Allgemeinmediziner niedergelassen. Weder sein Arbeitgeber, der alte Dr. Maitland, noch die Dorfbewohner wissen etwas von seiner Vergangenheit.

Drei Jahre sind seitdem vergangen, als von zwei Jungen die Leiche der ortsansässigen Schriftstellerin Sally Palmer entdeckt wird. Die Ermordete wurde mit zwei angesteckten Schwanenflügeln aufgefunden. Auf Drängen des örtlichen Chief Inspector Mackenzie obduziert Hunter den Leichnam. Währenddessen verschwindet eine zweite Bewohnerin des Dorfes. Die Verdächtigungen der Einheimischen richten sich zuallererst gegen David Hunter, den in ihren Augen immer noch Fremden …

Meine Meinung!

Ich finde dieses Buch einfach wunderbar. Simon Beckett beschreibt mit peinlichster Genauigkeit die Leichen und alles drum herum, meiner Meinung nach nicht unbedingt was für schwache Nerven aber meinen Geschmack hat dieses Buch sofort getroffen🙂 Meist kommt alles anders – und meist anders wie man denkt <= und genau so ist es auch in diesem Buch. Ich möchte nicht zuviel vorweg nehmen aber man wird als Leser ein bisschen auf die Falsche fährte gelockt wenn man nicht aufpasst. Gerade deswegen blieb das Buch von der ersten bis zur letzten Seite immer Spannend und war für einige Überraschungen gut.

Ich gebe volle 5 Sterne!

Eure AinShino