Schlagwörter

, , , , , , , , , , , ,

Christoph Schneider, Christoph "Doom" Schneider, SChlagzeuger, Rammstein, Rammstein Live 2011, Rammstein Live 2012, Rammstein Band, Live, Oliver Riedel, Christoph Schneider, Till Lindemann, Richard Kruspe, paul Landers

rammstein, Rammstein Live, Oliver Riedel, Paul Landers, Richard Kruspe

Hallo liebe Leserinnen,

oder sollte ich an dieser Stelle vielleicht doch „Hallo liebe Leser“ schreiben?! Es ist aber eigentlich egal🙂

Heute gehts um mein Herzensthema => um meine absolute Lieblingsband Rammstein.

Nachfolgend würde ich euch die Band gerne in kleinen Schritten näher bringen, die einzelnen Mitglieder vorstellen und auf ihre Musik eingehen.

Rammstein ist musikalisch in der „Neuen deutschen Härte“ anzuordnen. Durch ihre brachialen Texte und Musik nennt die Band ihren Musikstil „Tanzmetall

Bandgeschichte:

Rammstein wurde 1994 (da war ich gerade mal 3 Jahre alt)  in Berlin gegründet. Richard Kruspe lernte damals Till Lindemann, der zu dieser Zeit in der Band „First Arsch“ Schlagzeug spielte kennen. Zusammen mit Richards Mitbewohner Oliver Riedel  der damals Bassist der Band „The Inchtobaktables“ war und Christoph Schneider der Schlagzeuger der Band „Die Firma“ war begannen sie gemeinsam das Projekt „RAMMSTEIN“. Till Lindemann wurde  Sänger und so begannen sie gemeinsam Lieder zu schreiben und aufzunehmen um einige zeit später an einem Wettbewerb für Junge Bands teilzunehmen.

Nach dem Wettbewerb stieß der zweite Gitarrist Paul Landers, der vorher bei der Band „Feeling B“ gespielt hatte zu Rammstein. Danach würde klar das ein Keyboarder für Rammstein gebraucht wurde und Paul schlug seinen ehemaligen Bandkollegen Flake Lorenz für diesen Job vor, dieser hatte aber zuerst eine Abneigung  aber stieß später doch zu der Band dazu.

1994 nach einigen kleinen Auftritten begannen Rammstein dann die Zusammenarbeit mit Emanuel Fialik einem Manager und Besitzer vom Pilgrim Managment die später einen Plattenvertrag mit Rammstein abschlossen.

Im Jahre 1995 gelang Rammstein dann mit ihrem ersten Album „Herzeleid“ der Erfolg. In Deutschland starteten sie mit mäßigem Erfolg, immerhin stieg das Album auf Platz 99 der Deutschen Albumcharts ein. In diesem Jahre spielten sie unter anderem für die Band „Ramones“ als Voband und bestritten 17 Konzerte als Headliner.

Seit dieser Zeit wurden sie in Deutschland, Österreich und der Schweiz immer Erfolgreicher und füllen sogar große Hallen in den USA und in ganz Europa.

Im nächsten Post werde ich euch mehr von Rammstein erzählen und auch nach und nach alle Bandmitglieder vorstellen.

Ich hoffe es hat euch gefallen.

Eure

AinShino